logo

groschenhefte des weltgeistes

Twitter

»... mein Ehrgeiz ist, in zehn Sätzen zu sagen, was jeder Andre in einem Buche sagt, – was jeder Andre in einem Buche n i c h t sagt.« Nietzsche
Nietzsche_10
Nietzsche10

»... freigeisterhafter Rundgang: um den Menschen vom Herkömmlichen loszulösen.« Nietzsche, Nachgelassene Fragmente 1876

Der Dekalog des Freigeistes: Zehn weitgehend unbekannte Sätze aus dem wuchernden Gestrüpp der sogenannten ‹Nachgelassenen Fragmente› des mächtigsten Schnurrbarts der Philosophiegeschichte. Als Kritzeleien in Plexiglas. Eine Einladung zur gelassenen Erkundung des Spannungsfeldes zwischen Versteinerung und Flüchtigkeit, Gebot und Angebot, Gesetz und Weisung. Viele weitere Nietzsche-Zitate flankieren das Nachwort, Öffnungen auf die reichen Echokammern der Schrift, auf das Ansteckungspotential der Gedanken-Worte, im Rhythmus ihrer Launen und des wechselnden Gesetzes der Stunde. Versplitterte Gütertafeln aus dem Steinbruch des großen Immoralisten, der wie alle Immoralisten ein wesentlich ethischer Denker war. »Unsere Gegensätze verlernen – ist die Aufgabe« (Nietzsche). Das Heft versammelt Entwürfe zu einer fragmentarischen Moralphilosophie, Ansätze zu einer kleinen Moral und Lebenskunst der fliegenden Worte. Eine handliche Fibel der Freigeisterei.

»Zum Schluß: die Freigeister sind die leicht lebenden Götter.« Nietzsche, Nachgelassene Fragmente 1876

Friedrich Nietzsche
Die 10 Gebote des Freigeistes
10 Bildtafeln und ein Rundgang durch Nietzsches Freigeisterei
splitter 12 ISBN: 978-3-945002-12-4
Broschüre, 72 Seiten, 10+2 Bildtafeln, 2 weitere Abb., 1 Euro
Nachwort von Valeska Bertoncini: 10 Los-Lösungen oder wie man ohne Hammer philosophiert
Inhaltsverzeichnis

Gestaltung der Bildtafeln auf der Grundlage von Kaltnadelradierungen von Clara Thorbecke.
ClaraThorbeckeSignatur

© 2013-2017 blauwerke berlin | impressum | agbs | @blauwerke bei twitter